StartseiteVGem BoosAktuellesDer Eichenprozessionsspinner breitet sich auch im Unterallgäu aus

Der Eichenprozessionsspinner breitet sich auch im Unterallgäu aus

Der Eichenprozessionsspinner ist eine Schmetterlingsart, die ihre Eier auf Eichen ablegt. Er tritt inzwischen in weiten Teilen Bayerns auf. Die geschlüpften Raupen entwickeln sogenannte Brennhaare, die über Jahre giftig bleiben und die beim Menschen zu allergischen Reaktionen führen können (Reizungen von Haut und Schleimhäuten, Ausschläge, Husten). Gefährlich sind die feinen Haare nicht nur bei direktem Kontakt sondern sie können auch über die Luft übertragen und eingeatmet werden.

Weitere Informationen zum Eichenprozessionsspinner finden Sie auch unter www.eichenprozessionsspinner.org

Download Informationen zum Eichenprozessionsspinner

Download Merkblatt Eichenprozessionsspinner

 

 

Verwandte Themen

Suche

Wetter und Klima

   Unwettergefahr

   Niederschlagsmengen

   Frosteindringtiefen

© DWD Offenbach
Zum Anfang